Thorsten Krieger, ZDF - Casino Mainz

Thorsten Krieger ist wirklich Koch aus Leidenschaft. Nicht nur, dass er in seinem Betriebsrestaurant im ZDF Casino in Mainz täglich bis zu 2000 hungrige ZDF-Mitarbeiter versorgt – die nebenbei gesagt auch einen sehr hohen Anspruch an die Qualität und Abwechslung im Angebot haben – nein, er sprudelt buchstäblich nur so vor tollen und kreativen Ideen um seine Gäste jeden Tag aufs Neue zu begeistern. Dabei wagt er originelle Zutaten-Kompositionen, die das Auge und den Gaumen verführen:


Gäste vegetarisch verwöhnen



Unsere vegetarischen Gerichte, die wir in unserem Betriebsrestaurant anbieten, müssen auch mal etwas anders sein als gewöhnlich. Ein solches Gericht möchte ich hier vorstellen:

Rosenkohl-Curry mit gelber Currysauce und Kürbis-Zimt-Püree


Ich habe etwas Klassisches, Saisonales und Regionales - Rosenkohl, Steckrübe und Champignons - und kombiniere diese mit etwas Exotischem, Granatapfel und Kürbis mit Zimt, modern und kreativ verbunden.
Den Rosenkohl, die Steckrübe und den Butternut-Kürbis verarbeite ich als TK-Artikel. Das erscheint mir sinnvoll, weil ich zum einen keine Vorarbeiten, die bei diesen Produkten sehr intensiv sind, habe. Und zum anderen schone ich mit diesen tiefgekühlten Produkten mein Wareneinsatzbudget.
Ich finde auch die Mischung zwischen TK-Produkten und frischen Produkten muss stimmen.
Bei meinem Gericht ist es unerheblich, ob der Rosenkohl frisch oder tiefgekühlt eingekauft wird, denn die Currysauce kaschiert die nicht ganz so kräftige Farbe des tiefgekühlten Rosenkohls.
Auch beim Kürbispüree ist es nicht ersichtlich, ob der Kürbis als Frischware oder Tiefkühlware verarbeitet wurde. Denn er wird für das Gericht mit den Kartoffeln zu Püree gestampft.
Granatapfel und Champignons wähle ich hingegen frisch, denn meines Wissens nach gibt es bisher noch keine tiefgekühlten Granatapfelkerne auf dem Markt. Champignons sind zwar als Tiefkühlprodukt verfügbar, allerdings haben diese nicht die für dieses Gericht benötigte Frische. Auch ist es für die Optik des Gerichts wichtig, dass diese Zutaten als frische Produkte eingesetzt werden.