Tiefkühllexikon

Tiefgefrieren




Beschreibung:
Der Einsatz von Kälte zur Konservierung von Lebensmitteln lässt sich auf prähistorische Zeiten zurückdatieren. Die Menschen verwendeten damals Eis und Schnee, um ihre Jagdbeute haltbar zu machen.

Die industrielle Vermarktung gefrorener Lebensmittel begann, als die Methode der Schnellfrostung entdeckt wurde.

Unterschieden wird heute zwischen dem Einfrieren im eigenen Haushalt und dem Tiefgefrieren bei der industriellen Herstellung von Tiefkühlkost. Bei beiden Verfahren werden Lebensmittel durch Absenken der Temperatur auf mindestens minus 18 Grad Celsius haltbar gemacht. Bei den industriellen Verfahren werden aber deutlich niedrigere Temperaturen eingesetzt. Diese schnelle Schockfrostung schont Vitamine und Nährstoffe optimal.