Identität & Ziele

Das Deutsche Tiefkühlinstitut e.V. (dti) ist die Interessenvertretung und Kommunikationsplattform der deutschen Tiefkühlwirtschaft. Als Spitzenorganisation mit Sitz in Berlin und rund 160 Mitgliedern repräsentiert das dti Unternehmen aus allen Teilen der Tiefkühlkette: von der Produktion über Zulieferer und Dienstleistungsbetriebe bis hin zu Logistik und Handel. Wenn es um die Interessen der deutschen Tiefkühlwirtschaft geht, ist das dti die zentrale Anlaufstelle und das Sprachrohr der Branche – im konstruktiven Dialog mit Verbrauchern, Absatzpartnern, Medien und Politik.

Gemeinsam für die Tiefkühlwirtschaft

PLUSPUNKTE FÜR MINUSGRADE
Ziele zusammen erreichen.
Satzungsgemäße Aufgabe des dti ist seit der Gründung 1956 die Unterstützung aller Maßnahmen, „die der Erzeugung, dem Vertrieb und der Verwendung von Tiefkühlkost dienen.“ Die Informationen des Institutes sind firmen- und produktneutral auf wissenschaftlicher Basis. Sie richten sich übergreifend an alle Verwender und zielgruppenspezifisch an die Absatzpartner im Außer-Haus-Markt und im Lebensmittelhandel.



TK-Interessen haben ein Zuhause.
Das dti versteht sich als Kompetenzzentrum für tiefgekühlte Lebensmittel, Lobbyverband, Branchennetzwerk und Impulsgeber mit der Überzeugung, dass gemeinsamer Meinungs-und Erfahrungsaustausch mehr Wissen für jeden Einzelnen schafft. Im Dialog mit Verbrauchern, Absatzpartnern, Politik, Medien und Gesellschaft arbeitet das dti daran, TK positiv im Bewusstsein zu verankern und für die Branche bestmögliche unternehmerische Rahmenbedingungen zu schaffen. Es steht im regelmäßigen Austausch mit europäischen und internationalen Partnerorganisationen.