Snacks:

Tiefkühl-Snacks für den schnellen Genuss

TK Snacks zubereitet


Snacks sind heutzutage wortwörtlich in aller Munde: Weil wir immer weniger Zeit haben, ausgiebig und frisch zu kochen, versorgen Snacks uns zwischendurch mit dem nötigen Energiekick, um leistungsstark durch den Tag zu kommen. Doch nicht nur mittags oder nachmittags sind Snacks sehr beliebt: Auch am Abend ersetzen Fingerfood und Co. immer häufiger komplette Mahlzeiten. Und das aus mehr als nur einem Grund: Tiefkühl-Snacks lassen sich zuhause perfekt auf Vorrat lagern, sind kinderleicht in der Zubereitung und bieten aufgrund des vielfältigen Angebots für jeden Geschmack ausreichend Abwechslung. Kein Wunder, dass die Hersteller immer neue Snacks aus der Tiefkühltruhe anbieten. Von fleischhaltigen bis hin zu veganen Tiefkühl-Snacks halten die Gefriertruhen in den Supermärkten ein stetig wachsendes Sortiment bereit.



TK Snacks


Snacks aus der Kühltruhe: Warum sind Tiefkühl-Snacks so beliebt? 


Knusprige Frühlingsrollen, herzhafte Mozzarella-Sticks oder würzig panierte Gemüse-Nuggets – wenn es um mundgerechte Fertiggerichte geht, bietet wohl kaum ein anderes Sortiment derart viel Auswahl wie die Tiefkühl-Snacks. Wer mag, kann sich beim Stöbern durch die Tiefkühltruhen der heimischen Supermärkte eine kulinarische Genussreise um die ganze Welt zusammenstellen – und diese zuhause blitzschnell in Backofen, Pfanne oder Mikrowelle zubereiten. Das funktioniert natürlich ganz ohne Kochkenntnisse und bei minimalem Zeitbudget. Und weil die Auswahl derart groß ist, kommen bei Tiefkühl-Snacks nicht nur die Genießer auf ihre Kosten, die herzhaftes und energiereiches Fingerfood lieben: Auch wer sich gesundheitsbewusst ernähren möchte, kann sich TK-Snacks gönnen.  Alle Inhaltsstoffe sowie die Energieangaben findet man auf der Verpackung. Diese Art der Information bekommt man im Restaurant um die Ecke nicht geboten.



TK-Snacks und die Zutaten: Wie  gesund sind TK-Snacks?


Wer selber mal nicht kochen will  weil ihm schlichtweg manchmal die Zeit fehlt, oder aber sich Besuch angekündigt hat,  muss auf leckere Genussmomente nicht verzichten:  denn bei der großen Auswahl an Tiefkühl-Snacks , findet ganz sicher jeder, was er mag. Die TK-Snacks finden auch Platz in einem bewussten Ernährungsstil, denn das bedeutet ja nicht, auf alles verzichten zu müssen. Eingebaut in einen ausgewogenen Speiseplan, können Tiefkühl-Snacks durchaus eine Bereicherung sein: So liefern sie oft schnell verfügbare Energie, sind häufig reich an Proteinen oder Ballaststoffen und dank schonendem Herstellungsverfahren sind alle natürlichen Vitamine und Mineralstoffe noch enthalten. Ob Gemüse-Sticks, gebackener Camembert oder Blätterteig-Snacks in verschiedenen Variationen – sie alle können als Energielieferanten punkten. 



TK Snacks Häppchen


Tiefkühl-Snacks zubereiten: Wie bereitet man tiefgefrorene Snacks richtig zu?


Eine schnelle Mahlzeit als Ersatz fürs Mittagessen, süßes Fingerfood für den Spieleabend mit Freunden oder ein herzhafter Snack zum Sonntagabendkrimi auf dem heimischen Sofa – damit man Tiefkühl-Snacks tatsächlich rundum genießen kann, sollte stets genau auf die Herstellerangaben zur richtigen Zubereitung geachtet werden. Die meisten Snacks werden entweder im Ofen oder in der Pfanne zubereitet.  Es gibt aber auch  einige Snacks, die energiesparend und schnell in der Mikrowelle oder im Toaster erwärmt werden können. Normalerweise müssen die Snacks vor der Zubereitung nicht geauftaut werden. Einmal aufgetaute Snacks nicht wieder einfrieren, sondern sie am besten sofort zubereiten.


 Tipp:

Viele herzhafte Tiefkühl-Snacks schmecken nicht nur heiß, sondern sind auch kalt am nächsten Morgen ein Gaumenschmaus.