30. -18°C mit dem Film „Arschkalt“

Kann ein Film über Tiefkühlung und Gefrierlager die Herzen des Publikums wärmen?

Zwei Männer und ein Tiefkühltransporter. Ein Film über einen arschkalten misanthropischen Tiefkühllieferanten, dessen emotionaler Eispanzer langsam taut...


Eine Komödie über zwischenmenschliche Beziehungen, in der die Handlung durch Vorträge über Tiefkühlware ergänzt wird. Lässt die Zuschauer auf keinen Fall kalt. Die FAZ konstatierte im Sommer 2012: amüsant, viel norddeutscher Humor und Momente der Rührung. Prädikat sehenswert!

Trailer "Arschkalt" 2012