54. Tiefkühlkette – Lückenlose Kühlung und der Schütteltest

Was ist die „Tiefkühlkette“ und was hat es mit dem Schütteltest auf sich?
Die Tiefkühlkette ist dafür verantwortlich, dass das Produkt von der Herstellung bis zur Lieferung in den Supermärkten lückenlos gekühlt wird. In Spezialfahrzeugen oder Container wird die Tiefkühlkost bei einer Temperatur von mindestens -18°C transportiert.

Der so genannte „Schütteltest“ soll beweisen, ob die Kühlkette auch wirklich eingehalten wurde. Doch Vorsicht: Der Schütteltest ist ein hartnäckiger, aber ebenso verbreiteter Irrtum: Wenn sich der Inhalt nicht schütteln lässt, dann wird vermutet, dass das Produkt in der Verpackung angetaut und dann wieder zusammengefroren wurde. FALSCH! Bei -18°C bilden sich schlicht und einfach Eiskristalle, die die Produkte zusammenkleben lassen. Schütteln gibt also keinen Aufschluss über das Einhalten der Kette, ganz im Gegenteil – es kann die Produkte sogar beschädigen.