Angebot für Food Startups

Neue Startup-Mitgliedschaft im dti für junge „Frozen Food Unternehmer“



Junge Food Startups bringen neue Impulse in den Lebensmittelmarkt, sie bieten unterschiedliche innovative Ansätze und Lösungen für die Ernährungswünsche unserer Zeit. Die Tiefkühltechnologie bietet trotz oder gerade wegen ihrer langen Tradition eine herausragende Möglichkeit, gesunde, nachhaltige und zeitgemäße Lebensmittel anzubieten. Das dti beobachtet seit einiger Zeit die Gründerszene im Food- und insbesondere Tiefkühlbereich, in der sich neue Anbieter mit einer Produktrange von TK-Streetfood über vegane Eiskrem bis hin zu Cocktails und exotischen Fertiggerichten oder Fruchtpürees zu etablieren versuchen.

Diesen jungen Unternehmern bieten wir seit kurzem aktiv die Zusammenarbeit in unserem TK-Netzwerk an. Dabei haben wir die Erfahrung gemacht, dass der Austausch zwischen „jungen“ und „etablierten“ Unternehmen für beide Seiten sehr informativ und anregend sein kann. Das TK-Sortiment bekommt so neue Impulse und die bewährten TK-Vorteile werden in neuer Form präsentiert. Die jungen Unternehmer profitieren von den Erfahrungen einer Branche, die sich seit mehr als 60 Jahren für moderne, zeitgemäße Ernährungsangebote engagiert und in der herausragende Pioniere der Lebensmittelwirtschaft sehr erfolgreiche Unternehmen aufgebaut und entwickelt haben.

Wir laden alle Unternehmen, die in der Herstellung, im Vertrieb oder der Zulieferkette von Tiefkühlprodukten aktiv sind, ein, die Kommunikationsplattform des dti für den Dialog und die Weiterentwicklung ihrer unternehmerischen Konzepte als Startup-Mitglied zu nutzen. Nähere Informationen zu den dti-Leistungen für Startups erhalten Sie beim dti.

Ihre Ansprechpartner: Dr. Sabine Eichner, Geschäftsführerin (eichner@tiefkuehlkost.de)
Annette Ebert, Assistentin der Geschäftsführung (ebert@tiefkuehlkost.de)