Tiefkühllexikon

Abtauen




Beschreibung:
Notwendige Entfernung des Reifansatzes auf Verdampfern bzw. Kühlflächen im Sterne-Fach des Kühlschrankes und in Gefriergeräten, da dieser die Kühl- bzw. Gefrierleistung beeinträchtigt und die Energiekosten erhöht. Ursache für den Reifansatz ist feuchte Luft, die beim Öffnen der Tür einströmt oder mit Speisen ins Gerät eingebracht wird.

Vorgehen:
Für Tiefkühlgeräte im Haushalt wird das Abtauen ein- bis zweimal pro Jahr empfohlen – möglichst dann, wenn im Gerät nicht viel eingelagert ist und die Umgebungstemperatur nicht zu hoch ist. Schaffen Sie einige Stunden vor dem Abtauen durch Einschalten von „Super“ eine Kältereserve. Dann das Gerät ausschalten und das Gefriergut dicht gestapelt kühl lagern, z.B. in Isoliertaschen, Kühlboxen oder in Zeitungspapier eingeschlagen. Losen Reif entfernen Sie mit einem Schaber. Eine Schüssel mit heißem Wasser taut übrige Vereisungen auf. Benutzen Sie niemals scharfkantige Gegenstände zum Kratzen. Vor dem Wiedereinschalten des Gerätes die Flächen trocknen lassen.

Informationen zum Abtauen finden Sie auch in der Bedienungsanleitung Ihres Gerätes.

Bei Gefriergeräten mit „Frost-Free-System“ erfolgt die Kühlung durch Zwangsumluft (Ventilator). Die Verdampfer werden automatisch abgetaut.