Tiefkühllexikon

Schockfrosten




Beschreibung:
Industrielles Verfahren bei der Herstellung von Tiefkühlkost: Innerhalb kurzer Zeit wird die Temperatur der einzufrierenden Lebensmittel auf mindestens minus 18 Grad Celsius abgesenkt.

Die Zellflüssigkeit bildet bei diesem schnellen Verfahren – anders als beim deutlich langsameren Einfrieren im Gefriergerät zu Hause – nur sehr kleine Eiskristalle. Dadurch bleiben die Zellstruktur und damit die Konsistenz erhalten und die Nährstoffe eingeschlossen. Dieses Verfahren ist deshalb hervorragend zur schonenden Konservierung von Lebensmitteln über einen längeren Zeitraum geeignet.