Tiefkühllexikon

Tiefkühlkette




Beschreibung:
Bezeichnung für die einzelnen Stationen von der Herstellung über den Transport, der Lagerung und den Vertrieb von Tiefkühlkost in den Lebensmittelhandel oder in die einzelnen Bereiche der Außer-Haus-Verpflegung.

Die Tiefkühlkette unterliegt den Vorschriften der Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel (TLMV). Vom Hersteller bis zum Gemeinschaftsverpfleger bzw. Einzelhändler muss ständig eine Produkttemperatur von mindestens minus 18 Grad Celsius eingehalten werden. Der Gesetzgeber erlaubt kurzfristige Schwankungen von bis zu drei Grad Celsius nach oben. Sie lassen sich bei Umladestationen oft nicht vermeiden. Meist arbeiten die Unternehmen mit zusätzlicher Temperaturreserve.

Die Einhaltung dieser Temperaturvorschriften an allen Gliedern der Kette ist Voraussetzung für die hohe Qualität von Tiefkühlprodukten.

Unsere Broschüre „Empfehlungen zur Temperatursicherung in der Tiefkühlkette" können Sie hier herunterladen.